Rückmeldungen

Wir sind sehr an dem Wissen um Kräuter interessiert und wollen das auch unseren Enkeln näher bringen.

 

Die Bücher kamen heute an und sind echt toll! Nette, schöne Geschichten und auch optisch wunderbar und lieb gestaltet! Die „Geburtstagskinder“ werden sicher auch begeistert sein. … richtiger „Seelenbalsam“ …

 

….seit einigen Jahren arbeite ich in einem Waldkindergarten. Im Frühjahr haben wir jedes Jahr einen Tag der offenen Tür. Ich spiele den Kinder auf einer Bühne aus Wurzeln und anderem Naturmaterial ein Märchen oder Geschichte vor. Meine Akteure sind aus Filz. Oft habe ich schon Märchen aus ihrer Hand dafür genutzt. Dieses Jahr war es das Märchen von“ Minta und Melissander“.

 

Ich bin begeistert von diesem liebenswerten Märchenbuch!

Es hat mich gestern bereits zu einem meiner Kinder-Kräuter-Kurse begleitet und Lilly und Cilly haben die Kleinen begeistert.

 

…..und ich freue mich an den wundervollen Geschichten und auch Bildern für mich, meinen Enkel und auch meine Kursteilnehmer.

 

Und ich stöbere mal wieder auf deiner Seite und werde bei meiner nächsten Wanderung auch eines deiner Märchen einbauen. Wir haben nämlich in diesem Jahr ein Samentütenaktion von unserem Verein, da passt das Märchen vom Sternenstaub doch perfekt. 🙂

 

… wie jedes Jahr freue ich mich wieder sehr auf den nächsten Kalender …

 

Auf diese Stelle möchte ich mich herzlich für Ihre Märchen bedanken. Ich lese sie sowie Privat als auch meinen Klienten. Ich arbeite in Psychosozialen Zentrum Süd in Wiesbaden als Kunsttherapeutin. Im unserem Atelier „Bunte Reiter“ malen Menschen mit psychischen Erkrankungen. Es tut uns allen gut Ihre Geschichten zu hören. Auch die Bilder aus Ihrem Märchenbuch werden gerne von unseren Künstler angeschaut.

Ihre Geschichten berühren und inspirieren mich und meine Klienten.

 

Ich liebe die tollen Märchen mit den wunderbaren Namen und das Wissen über die Heilpflanzen und Gemüse-Sorten.

 

Ich lese immer mal wieder in meinen Kinderkräuterkursen aus Deinem schönen Buch und freue mich zusammen mit den Kindern an Deinen Geschichten!

 

Vielleicht freut es Sie zu hören, dass ich in meinem Vortrag zur Geschichte der Heilpflanzen als Abschluss immer das Arnika-Märchen vorlese. Und immer hören alle gebannt zu.

 

… vor ca. zwei Jahren habe ich das Märchenbuch von Wilma Walnuss bestellt und lese immer wieder mit Begeisterung die wunderschönen Märchen von Ihnen.

 

… mein Lieblingsmärchen dreht sich um den Beinwell. Und wenn in 2 Wochen meine Kräuterfrauen zur Ausbildung kommen, werden wir u.a. Wurzeln ausgraben und ganz sicher dabei das Märchen vorlesen …

 

Beim Vorlesen dieses wunderschönen Märchens könnte ich übrigens schon zahlreiche Menschen verzaubern. (das Lavendelmärchen, „Ein ganz besonderer Montag“)

 

… ich arbeite für die Lebenshilfe (…) in einer Wohngruppe mit mehrfach Behinderten. Dort mache ich ab und zu eine Märchenstunde. So habe ich z.B. Ihr wunderschönes Märchen „Die Mühle am Fluss“ vorgelesen und im Anschluss den Bewohnern frischen Brennnesseltee serviert. Das hat sehr gefallen.

 

Ein zauberhaftes Buch,meine Tochter( 8) und ich( 52) haben großen Spaß daran.

 

Ich bedanke erstmal mich sehr für Ihre wunderbaren Geschichten, die ich meinen SchülerInnen immer wieder vorlese und sie dazu „animiere“ die Natur bzw. mit anderen Augen zu sehen und achten zu lernen.

 

….bin Leiterin eines Seniorenkreises und mein nächster Nachmittag geht um Kräuter, hier würde ich gerne ein Märchen vorlesen

 

 

Die Empfehlung (für das Märchenbuch Wilma Walnuss) habe ich über eine Seite speziell für Betreuungskräfte auf Facebook gefunden. Auch ich kann bestätigen das sich die ältere Menschen sehr gut mit Kräuter und Heilpflanzen auskennen.
Einmal im Jahr mache ich eine Aktivierung über „Die Naturapotheke “ und immer wieder bin ich erstaunt wieviel altes Wissen unsere Bewohner haben und auch selbst bei sich selbst oder Ihren Kindern angewendet haben.
Ihr Buch wird eine tolle Bereicherung für Einzel oder Gruppengespräche sein.

….(ich) konnte es … schon in Einzeltherapie anwenden. Ihre Geschichten darin sind interessant und auch entspannend welches für meine Arbeit mit hochbetagten, bettlägerigen Bewohnern auch wichtig ist.

 

Es (das Märchenbuch Wilma Walnuss) ist wirklich wunderbar. Ich bin darauf gekommen als ich mit meiner Frau und einer Freundin eine Königskerze bestaunte und im Internet mal nachgesehen habe was ist über die Königskerze zu lesen gibt. Da wir alle der Meinung waren diese sei giftig und wir müssten wegen des kleinen kleinen Enkelkindes meiner Freundin gut auf Letztere aufpassen haben wir dann festgestellt, dass man die Königskerze für vieles verwenden kann. Mir kam dann der Gedanke, dass unsere Freundin ihrem Enkelchen doch das Märchen vorlesen kann und dabei die Königskerze betrachtet damit das Kind und das gilt auch sicherlich für die anderen Mädchen mehr von der Pflanzenwelt verstehen lernt.
Danke für dieses schöne und lehrreiche Buch.

 

….habe heute meinen Vortrag … gehalten.
Da ich dieses mal das Rosenöl, das Rosenhydrolat und das Hagebuttenkernöl in den Vordergrund gestellt habe, habe ich auch Ihr Märchen von der Rose vorgelesen.
Es hat gut gefallen.

 

Die Illustrationen sind wirklich super schön.

 

….nachdem ich heute bei meiner Freundin ihr zauberhaftes Märchenbuch gesehen habe, MUSS ich auch eins haben.

 

Da wir mit unseren „großen“ Kindern (in einer Kita) jedes Jahr eine Kräuterwanderung durchführen und Wildkräuter sammeln und verarbeiten, sind wir schon lange auf der Suche nach einem Buch, das den Kindern noch mehr Wissen über Kräuter vermittelt. Zumal das Interesse der Kinder riesig ist. Dies über Märchen zu tun, ist genau das, was wir gesucht haben…
Das Buch kommt bei den Kindern sehr gut an.

 

Ihre CD hat mich angenehm beim Bügeln begleitet und diese ungeliebte Tätigkeit wurde dadurch recht kurzweilig. …
…. Ich mache mit meiner Sprachintensivmaßnahme /(Klasse mit 12 Kindern) immer im „Klassenrat“ eine Entspannung.
Die Kinder sind das Entspannen schon gewohnt.Sie liegen auf Unterlagen und mit Decke auf dem Boden des Bewegungsraumes. In der Mitte sind Klangschale und Kerzen…dann geht es los.
Gerade hatten wir den Löwenzahn … Da würden wir unser Ritual gerne mit Ihrer CD versüßen.

 

Das Pflanzen-Märchenbuch ist zauberhaft schön. Ich hatte vor ein paar Wochen ein Pflanzenprojekt in einer Kita. Dabei habe ich das Märchen von der Nachtkerze vorgelesen. Das war so schön für die Kinder! Alle waren begeistert!

 

…zum Ausdruck bringen, daß ich die Bücher wie auch den Kalender so wunderschön, so fantastisch finde. … Die Geschichten sind so wunderschön geschrieben, daß man die immer wieder lesen kann und auch sollte. Auch die Erklärungen zu den einzelnen sogenannten „Unkräutern“ sind auch sehr hilfreich. Für mich steht seit vielen Jahren fest, daß es auf der Erde überhaupt kein Unkraut gibt. … Ebenso fantastisch schön finde ich die vielen Zeichnungen bzw. Bilder nebst den zwei Bildern in Postkartengröße die der Lieferung beigelegt wurden. Solch schöne Bilder habe ich lange nicht mehr gesehen. …

 

Letztes Wochenende habe ich in Hamm einen duftigen Märchenerzählabend besucht, auf dem auch Märchen von Ihnen vorgelesen wurden. Diese haben mich verzaubert.

 

… bitte schreiben sie noch viele ihrer tollen, lehrreichen Märchen …Ich bin begeistert

 

Mein Vati ist im Herbst schwer erkrankt … Ihre Bücher helfen mir sehr durch die schwere Zeit, sie entführen mich zu einem anderen Ort an dem ich auftanken kann.

 

… heute sind die Bücher bei mir angekommen. Sie sind einfach wunderbar :-). Genau nach solchen Märchen suchte ich schon seit längerer Zeit, zum Selberlesen und Vorlesen.
Ein ganz herzliches Dankeschön!

 

Eine total durchnäßte Briefträgerin lockte mich eben bei strömendem Regen aus dem Haus um mir Ihre Büchersendung in die Hand zu drücken. Wenn das nicht genau der richtige Tag  zum Märchenlesen ist…
Gleich morgen reite ich zur Bank und begleiche die Rechnung!
… Und jetzt ab aufs Sofa, lesen…

 

… tausend Dank für das wunderschöne Märchenbuch, ein wahres Juwel – eine Kostbarkeit. Ich bin ganz gefangen – aber im positiven Sinne – von der Energie der Märchen. Sie nehmen mich mit in eine Zauberwelt, aus der ich gar nicht so schnell auftauchen möchte …  ich möchte es auf meinen Heilpflanzen-Workshops vorlesen – die entsprechenden Pflanzen jeweils. Da bin ich jetzt sehr gespannt, ob die Teilnehmer genauso fasziniert sein werden, wie ich es bin!

 

Es ist so liebevoll gestaltet und gezeichnet. Äußerlich wie innerlich ein Fülle-Geschenk! Wenn ich es schon anblicke, leuchten meine Augen, wenn ich es in die Hand nehme strahlt mein Herz und meine Seele jubelt. Ja, so soll es sein 😉

 

Da haben Sie etwas ganz Wunder-Wunderschönes und sehr Edles geschaffen. Man spürt die Herzensliebe, mit der Sie am Werke waren.

 

… Hab einem sehr guten Freund das schöne Kräutermärchenbuch mit den wunderbaren Bildern aus Freiburg mitgebracht. Zwei Geschichten hat er seinen Mädels vorgelesen, dann hat seine Tochter, acht Jahre alt, sich das Werk vorgenommen, alles durchgelesen und stand jetzt mit einer langen Liste von Kräutern da, die er unbedingt anschaffen müsse, sie wolle jetzt den Garten in einen Heilkräutergarten umwandeln. Er rief mich um Hilfe an, sie seien als Eltern da schlichtweg überfordert und sie sei wild entschlossen. Ich kenn sie gut, wenn sie was will, dann setzt sie das durch. So wird die junge Dame Lili nun eine persönliche Wildkräuterführung durch den Garten bekommen (die haben da auch so einiges schon vorhanden). Ich find das richtig toll – so ist doch ein super Weg, dieses Wissen weiterzugeben. Er sagt, sie habe den Heil-pflanzen-Virus, find ich gut.

 

 

Ist echt ein schönes Märchen, gefällt mir super! Und man bekommt auf jeden Fall Lust auf eine Räubersuppe 🙂

 

Meine Schüler und ich sind begeistert!!! Ich habe tolle Unterrichtseinheiten gemacht. Danke!
Meine Schüler sind im Alter von 10-15 Jahre und erlernen die deutsche Sprache, […]. Sie Sind mir mit Ihrem Werk eine große Hilfe.

 

Ich habe vor längerer Zeit in einer Zeitschrift die Geschichte über die Königskerze gelesen. Die Geschichte war so einfühlsam erzählt und voller lebendiger Bilder, dass mir bis heute in Erinnerung geblieben ist, dass ein Tee der Königskerze bei Husten hilft. Eine Geschichte, die sich in meinem Gehirn verfestigt hat. So gut konnte ich mir noch nie merken, wie ein Heilkraut wirkt! Doch ich habe nicht mehr gewusst, wo ich dieses Buch bestellen könnte.

 

Bitte senden Sie mir einen Kalender für meine kleine Enkelin Emma
Sie wird ja im Januar nun schon 2 Jahre und wenn sie bei Oma ist und in der Küche neugierig beobachtet, ist so ein Kalender genau das Richtige….

 

Ich habe gerade dein Märchen gelesen und finde es super, obwohl ich kein Gemüsefan bin.

 

Danke für die schönen Märchen!
Wilma Walnuss und Hänschen Apfelkern haben schon einen ganzen Tag lang beim Moschtfescht im Freilichtmuseum Kinder und Erwachsene begeistert – und nächstens gibt es zum Tag des Schwäbischen Waldes ein Frühstück in einem netten Cafe passend zu Wilma und Prinzessin Rose.

 

Hab’s gleich verschlungen! Ein wunderschönes Märchen, das die wilde Schönheit der Arnikablume
auf eine ganz zauberhafte Weise wiedergibt

 

Habe bei einer Bekannten mal kurz reingeschnuppert und mich sofort in das Buch verliebt.

 

Wir haben schon mal reingeschnuppert und meine Lütte konnte gar nicht genug hören. Am Wochenende wollen wir Blüten für ein Aufweck-Kräuterkissen sammeln. Es wird also auch gleich angewendet
Die Rezepte bzw. Tipps zu jedem Märchen – einfach toll. … Ich war erst unsicher dass das Märchenbuch für Schwiegermama geeignet ist. Aber nun bin ich überzeugt…

 

Vielen lieben Dank für das tolle Buch. … Ist ein schönes Buch und die Bilder sind total nett. Auch meinen Kindern gefällt es gut.

 

„Wilma Walnuss ist keine dumme Nuss. Sie erzählt spannende Sachen über ihre Heilpflanzen. Diese Heilpflanzen haben besondere Fähigkeiten, wundervolle Farbkombinationen und viele weitere Besonderheiten werden beschrieben. Weiterhin erfahren wir, welche Pflanzen für Krankheiten gut sind oder welche Pflanzen zum Verzehr empfohlen werden. Ihr wollt wissen, wie zum Beispiel Holunder schmeckt, riecht oder aussieht? Dann lest Wilmas Holundergeschichten.
Rezension von „Wilma Walnuss und andere Heilpflanzenmärchen“ eines Schülers der 10.Klasse des Gymnasiums Teterow

 

Ich wollte dir noch gratulieren, das Buch ist wirklich toll geworden. Heute morgen ist die Zeitung dem Regen zum Opfer gefallen und war ungelesen ein Objekt für den Müll. Da hab ich dann zum Frühstück deine Märchen gelesen, das war viel entspannter als der SCHWABO.